Aus Messing wird Kupfer

Aus Messing wird Kupfer

Jeden Tag fassen wir Dinge an, deren Oberfläche behandelt worden ist. Kugelschreiber, Motorräder, Handys, PCs, Maschinen, Wände und Möbel sind nur einige von vielen und zumeist oberflächenbehandelt. Dabei gibt es auch die unterschiedlichsten Methoden von streichen, lackieren über polieren und bürsten bis hin zu weiteren chemischen und physikalischen Methoden. Aber warum wird dies gemacht und wie funktioniert das?

Im Modul Oberflächentechnik des Technikzentrums Südwestfalen verkupfern Schülerinnen und Schüler einen Messingeinkaufschip und setzen sich mit dem Prozess der Galvanik auseinander.

Umsetzung

Die Schüler arbeiten als eigenes Unternehmen mit den Abteilungen Unternehmenskommunikation, Marketing, Finanzen, Forschung und Entwicklung und Produktion. Sie eignen sich zunächst grundlegende Informationen zu ihren Abteilungen an und erstellen anschließend selbst ein Produkt.

Dazu arbeiten sie selbstständig und lernen in den verschiedenen Abteilungen die Prozesse, die mit der Herstellung eines Produktes verknüpft sind, kennen. Das Modul ist an die Kernlehrpläne angepasst und ein kostenfreies Angebot des Vereins Technikförderung Südwestfalen e.V.

Hinweise

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse

Schulform: alle weiterführenden Schulen

Termin und Dauer: Termin auf Anfrage, Dauer zwischen 4 und 6 Stunden

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Veranstaltungsort: Technikzentrum Südwestfalen, Phänomenta Weg 1, 58507 Lüdenscheid

für das Navigationsgerät: Gustav-Adolf-Str. 9-11, 58507 Lüdenscheid

Parkmöglichkeiten: Busse können am Bahnhofsgelände kostenfrei parken.

Ich habe Interesse an diesem Angebot

* Pflichtfeld