Angebote

Alle folgenden Kurse können kostenfrei bei zdi-Netzwerk technik_mark sowie bei zdi-Netzwerk Ennepe-Ruhr gebucht werden.

Kostenlose Kurs-Angebote

Herdecker Erlebnistage

Herdecker Erlebnistage

Zeige was in dir steckt und nehme an den ersten „Herdecker Erlebnistagen“ teil. An drei Tagen haben wir ein abwechslungsreiches Programm aus Sport und spannenden Unternehmen der Region zusammengestellt. Den Tag starten wir in einem der beteiligten Unternehmen aus Herdecke oder Umgebung. Dort erfahren wir, was das Unternehmen herstellt oder anbietet, erleben welche Berufe dort ausgeübt werden und welche spannenden Tätigkeiten damit in Verbindung stehen. Doch es bleibt nicht nur bei grauer Theorie. In Mitmachangeboten kannst du deine Fähigkeiten testen und neue Talente entdecken. Vom Planspiel bei der Firma Bechem bis hin zu Übungen mit Muskeleinsatz zu den Themen Sportwissenschaften, Prävention und Rehabilitation bei Ambulanticum oder eine Besichtigung des Klärwerkes des Ruhrverbandes ist alles vertreten.

Nach einem gemeinsamen Imbiss zum Mittag starten wir dann gestärkt in den Sportteil. Wir haben in Zusammenarbeit mit den Sportvereinen aus Herdecke ein abwechslungsreiches Angebot aus Segeln, Ringen und Handball zusammengestellt. Doch keine Angst! Du musst kein Sportprofi sein, sondern wir möchten verschiedene Sportarten kennenlernen und erleben! Der Tag endet in Herdecke beim jeweiligen Sportverein. Bitte melde dich frühzeitig an, denn die Plätze sind begrenzt!

Montag, 15. August 2016: Treffpunkt 9:00 Uhr – Carl Bechem GmbH, Weststraße 120, 58089 Hagen; Nachmittag: Segelverein Herdecke-Ruhr, Seeweg 7, 58313 Herdecke

Dienstag, 16. August 2016: Treffpunkt 9:00 Uhr – Ambulanticum GmbH & Co. KG, Leharweg 2, 58313 Herdecke; Nachmittag: TSG Ringen, Goethestr. 14, Herdecke – Sportsachen nicht vergessen!

Mittwoch, 17. August 2016: Treffpunkt 9:00 Uhr – Ruhrverband Kläranlage Hagen, Baukey, 58089 Hagen-Vorhalle; (Anfahrt über Brüninghausstr. oder Hagener Str.) Nachmittag: HSG Herdecke / Ende, Sporthalle Bleichstein, Hengsteyseestr. 26, 58313

Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen und Schüler zwischen 14 - 16 Jahren
Dauer und Termin: 15. August 2016 – 17. August 2016, täglich von 9:00 – ca. 15:00 Uhr
Treffpunkt: Detaillierte Informationen siehe einzelne Tage. Zudem erhältst du eine Übersicht der einzelnen Tage mit der Bestätigung der Anmeldung
Hinweis: Sportsachen nicht vergessen!

Die Teilnahme ist kostenfrei und ein Imbiss zur Mittagszeit wird geboten. Zudem erhältst du eine Teilnahmebestätigung, welches dein Engagement in den Ferien unterstreicht.

Das Angebot wird in Zusammenarbeit mit: Ambulanticum GmbH & Co. KG, Carl Bechem GmbH, Ruhrverband, Stadt Herdecke/Stadtsportbund,HSG Herdecke /Ende, Segelverein Herdecke-Ruhr, TSG Ringen Herdecke durchgeführt.

Mach MI(N)T und entdecke die Welt der Technik

Mach MI(N)T und entdecke die Welt der Technik

Mach MI(N)T und nimm an unserem Gemeinschaftsprojekt „Mach MI(N)T und entdecke die Welt der Technik“ teil! Das Ferienangebot wird erstmalig in Zusammenarbeit mit dem Hemeraner Unternehmen Sundwiger Messingwerk GmbH & Co. KG, dem Schalksmühler Unternehmen Lumberg Connect GmbH sowie mit dem Lüdenscheider Unternehmen Metoba GmbH ausgerichtet.

Einen Schlüsselanhänger kennst du bestimmt! Du hast sicherlich viele verschiedene Schlüsselanhänger aus Kunststoff, Holz oder auch Metall in deinen Händen gehalten. Sicherlich hast du dir auch schon mal Gedanken gemacht, wie ein solcher Schlüsselanhänger entstanden ist?! Du möchtest die Antwort auf deine Fragen haben, dann nimm an unserem Ferienangebot - Mach MI(N)T und entdecke die Welt der Technik teil. Im Rahmen des Ferienangebotes fertigst du deinen eigenen Schlüsselanhänger.

An drei Tagen haben wir ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei welchem du spannende Berufe unserer Region kennen lernst. Den ersten Tag starten wir bei dem Unternehmen Sundwiger Messingwerk in Hemer, wo du erfährst, wie Metalllegierungen zusammengestellt, geschmolzen und gegossen werden um diese anschließend auf die richtige Dicke zu walzen.

Den zweiten Tag starten wir bei dem Schalksmühler Unternehmen Lumberg, hier wirst du deinen Schlüsselanhänger selbst konstruieren und die nächsten Bearbeitungsschritte wie Bohren und Fräsen auf einer computergesteuerten Fräsmaschine durchführen. Am letzten Tag treffen wir uns in Lüdenscheid bei dem Unternehmen Metoba. Dort wird die Endoberfläche des Schlüsselanhängers bearbeitet und mit einer Nickel- und Goldschicht veredelt.

Lerne verschiedene Unternehmen und Produktionsbereiche kennen und wirf einen Blick hinter die Kulissen. Du erlebst, welche Produkte aus unserer Region kommen, wie diese hergestellt und wo diese überall eingesetzt werden. Du lernst spannende Berufe praxisnah kennen. Dabei kannst du deine Fähigkeiten testen und erfährst viel über die Tätigkeiten und die dazugehörigen Berufe. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Das Angebot ist kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt! Getränke sowie Snacks werden ebenfalls kostenlos bereitgestellt.

  • Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8
  • Dauer und Termin: Montag, 21. März bis einschließlich Mittwoch, 23. März 2016, täglich von 9:00 – 13:00 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8

Wir treffen uns am ersten Tag um 9:00 Uhr beim Unternehmen Sundwiger Messingwerk GmbH & Co. KG, Hönnetalstraße 110, 58675 Hemer.

Anmeldung bis spätestens 11. März 2016 hier oder per Mail an sivalingam@technikfoerderung.de; Ansprechpartnerin: Frau Tharsika Sivalingam Tel. 02335-976-1699

Kinder Uni 2016

Kinder Uni 2016

Die Fachhochschule Südwestfalen und das zdi Netzwerk technik_mark laden euch zur Kinder-Uni in Hagen ein. Anmeldung ab sofort möglich, Teilnahme kostenlos.

Die Vorlesungen der Kinder-Uni 2016 in Hagen:

  • Dienstag, 16. Februar:  Prof. Harald Mundinger und Prof. Dr. Gerhard Lange: "Warum läuft der Stromzähler plötzlich rückwärts?"
  • Dienstag, 1. März: Prof. Dr. Andreas de Vries und Prof. Dr. Stefan Böcker: "11 x 11 = 1001? Computer rechnen anders."
  • Dienstag, 15. März: Prof. Dr. Annika Meyer: "Zufallszahlen - Wo man sie braucht, und wie man sie bekommt."

Alle drei Vorlesungen beginnen um 16 Uhr und dauern etwa 45 Minuten. Teilnehmen können Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Aufgrund der Anzahl der Plätze im "Hörsaal", ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Sollten sich mehr Kinder anmelden, entscheidet der Eingang der Anmeldung.

Bitte meldet euch daher so schnell wie möglich an. Anmeldeschluss ist am Sonntag, 25. Januar 2016.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: fh-swf.de

Eintauchen in die Welt der „Elektronik”

Eintauchen in die Welt der „Elektronik”

Eine Lichtschranke und einen Schlüsselhänger kennen wir alle, doch nur wenig haben ihren auch selbst gebaut! Wie das? Eine Antwort auf diese Frage, bekommst du im Rahmen des Ferienangebotes „Eintauchen in die Welt der Elektronik“ in dem Unternehmen di-soric GmbH & Co.KG in Lüdenscheid.

Zeige was in dir steckt und nimm an unserem Ferienangebot in Kooperation mit dem Unternehmen di-soric teil. Elektronik ist ein spannendes Gebiet und lädt dich zum Basteln und Ausprobieren ein. Die Elektronik ist aus dem Alltag schon lange nicht mehr wegzudenken und hat vor allem zur rasanten Entwicklung der Computertechnologie beigetragen. Viele Berufsfelder gibt es heute im Bereich der Elektronikfertigung, zum Beispiel den Elektroniker für Geräte und Systeme oder den Mikroelektroniker. Diese Berufsfelder sind zukunftsträchtig und du hast die Möglichkeit in einem dieser Berufsfelder reinzuschnuppern. An drei Tagen haben wir ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Es bleibt nicht bei grauer Theorie! Du lernst die beiden Berufe praxisnah kennen. Dabei kannst du deine Fähigkeiten testen und erfährst viel über die Tätigkeiten der benannten Berufe.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Das Angebot ist kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt! Getränke und Snacks werden kostenlos bereitgestellt.

Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen und Schüler zwischen 13 – 14 Jahren
Termin und Dauer: Montag, 5. Oktober bis einschließlich Mittwoch, 7. Oktober 2015, täglich von 9:00 – 13:00 Uhr
Veranstaltungsort: di-soric GmbH & Co. KG, Gielster Stück 2, 58513 Lüdenscheid
Maximale Teilnehmerzahl: 8

Das wird dir geboten: Der Kurs ermöglicht dir, mehr über spannende Berufsbilder in deiner Region zu erfahren, sowie mehr Orientierung hinsichtlich der Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schulzeit zu bekommen. Dir werden neue Blickwinkel aufgezeigt und du kannst deine Teamplayer Eigenschaften stärken. Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst du eine Teilnahmebescheinigung.

Anmeldung bis spätestens 30. September 2015 hier oder per Mail.
Ansprechpartnerin: Frau Tharsika Sivalingam Tel. 02335-976-1699

Bild: Yuri Samoilov, Lizenz: CC-BY, geringfügige Änderungen

Erfinderwerkstatt – Roboter

Erfinderwerkstatt – Roboter

Wir bauen einen Roboter! Die QASS Erfinderwerkstatt geht in die zweite Runde: Roboter gibt’s nicht nur im Kino. Roboter sind so gut wie überall, in Fabriken, als selbstfahrende Rasenmäher im Garten, oder als Spielzeug-Bausatz im Kinderzimmer. Roboter erobern die Welt. Das Beste an Robotern ist: man kann sie selber bauen! Sogar, wenn man noch zur Schule geht. Wir wollen Euch zeigen, wie das geht. Deshalb laden wir Euch zu unserer zweiten Erfinderwerkstatt ein.

Filme die Erfinderwerkstatt! Zusätzlich planen wir, die Erfinderwerkstatt zu dokumentieren: QASS Erfinderwerkstatt goes YouTube. Deshalb suchen wir nicht nur technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler, sondern auch Jungs und Mädels, die mit einer Videokamera umgehen können – oder es lernen wollen. Dafür braucht Ihr nichts Weiteres als Eure Handy-Kamera. Ziel ist, einen fertigen Kurzfilm über die Entstehung des Roboters ins Internet zu stellen. Zum Beispiel auf YouTube, Facebook oder auf unsere QASS-Internetseite.

Die Daten im Überblick:
Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen von 10-14 Jahren aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis
Dauer und Termin: Montag, 12.Oktober bis einschließlich Freitag, 16. Oktober 2015. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr.
Veranstaltungsort: Qass GmbH, Schöllinger Feld 28, 58300 Wetter (Ruhr)
Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt!

Das wird dir geboten: Der Kurs ermöglicht dir, ein spannendes Projekt mit technischem Schwerpunkt umzusetzen und spannende Berufsbilder aus deiner Region kennen zu lernen. , Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst du eine Teilnahmebescheinigung.

Dieses Angebot ist leider ausgebucht.

EN-Erlebnistage “Wirtschaft und Sport”

EN-Erlebnistage “Wirtschaft und Sport”

Zeige was in dir steckt und nehme an unserem Feriengebot in Kooperation mit den EN Baskets teil. An drei Tagen haben wir ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei welchem du Sport und spannende Berufe unserer Region kennen lernst. Den Tag starten wir im Industriegebiet Oelkinghausen, wo wir verschiedene Unternehmen und Produktionsbereiche kennen lernen und ein Blick hinter die Kulissen werfen. Wir erleben, welche Produkte aus unserer Region kommen, wie diese hergestellt und wo diese überall eingesetzt werden. Doch es bleibt nicht bei grauer Theorie! Du lernst spannende Berufe im “Mitmachangebot” praxisnah kennen. Dabei kannst du deine Fähigkeiten testen und erfährst viel über die Tätigkeiten und die dazugehörigen Berufe. Nach einem gemeinsamen Mittagessen starten wir dann in den Sportteil. Bei uns werden nicht nur einfach Körbe eingelocht, sondern du trainierst mit den Profis! Neben Trainingsübungen bekommst du auch Hintergrundinformationen zur Theorie und Praxis im Sport. Werde zum Teamplayer und spiele Basketball und lerne Baseball kennen. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen und Schüler von 14-16 Jahren aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis

Dauer und Termin: 21. - 23.03., täglich von 9:00 – 15:00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Das Angebot ist kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt! Ein Mittagessen sowie Getränke werden ebenfalls kostenlos bereitgestellt.

Wir treffen uns täglich im Industriegebiet Oelkinghausen am Unternehmen BIW Isolierstoffe, Prengelstraße 5, 58256 Ennepetal. Nach dem ersten Praxisteil erfolgt das gemeinsame Mittagessen. Dann bringt uns ein Shuttlebus zur Halle in Schwelm. Der Tag endet um 15 Uhr in Schwelm. Von der Halle gibt es eine gute Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr (Bus und Bahn).

Das wird dir geboten: Der Kurs ermöglicht dir, nicht nur mehr über spannende Berufsbilder in deiner Region zu erfahren, sondern auch mehr Orientierung hinsichtlich der Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schulzeit zu bekommen. Dir werden neue Blickwinkel aufgezeigt und du kannst deine Teamplayer Eigenschaften stärken. Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst du eine Teilnahmebescheinigung.

Weitere Informationen unter: www.technikfoerderung.de; 02335-976 1699; Mail: rudolph@technikfoerderung.de

Spieglein, Spieglein in meiner Hand

Spieglein, Spieglein in meiner Hand

Einen Kosmetikspiegel kennen wir alle, doch nur wenig haben ihren auch selbst gebaut! Wie das? Metall, Feile, Leuchtdioden und einen Plan! Dies sind die Grundzutaten für deinen selbst gebauten Kosmetikspiegel!

Zeige was in dir steckt und lerne den Bereich der Metallbearbeitung in der Ausbildungswerkstatt von Bosch Rexroth in Witten kennen. In den Osterferien veranstalten das Team der technisch-gewerblichen Ausbildung von Bosch Rexroth und das zdi-Netzwerk Ennepe-Ruhr erstmalig ein kostenfreies Ferienangebot für Mädchen. Mitmachen, ausprobieren und erste praktische Kenntnisse sammeln stehen im Mittelpunkt der zwei Tage. So erfährst du auch, welche spannenden Berufe im Metallbereich bei Bosch Rexroth vertreten sind und du kannst mit den Auszubildenden ins Gespräch kommen.

Das Angebot ist kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt!

Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen ab Klasse 8

Dauer und Termin: 31.März 2015 – 1. April 2015, täglich von 8:00 – 12:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bosch Rexroth, Mannesmannstraße, 58455 Witten

Das wird dir geboten: Der Kurs ermöglicht dir, nicht nur mehr über spannende Berufsbilder in deiner Region zu erfahren, sondern auch mehr Orientierung hinsichtlich der Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schulzeit zu bekommen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst du eine Teilnahmebescheinigung.

Anmeldung bis spätestens 25. März 2015 auf dieser Seite oder per Mail an rudolph@technikfoerderung.de Ansprechpartnerin: Frau Vanessa Rudolph

Weitere Informationen unter: 02335-976 1699; Mail: rudolph@technikfoerderung.de

Haus der kleinen Forscher

Haus der kleinen Forscher

Kleine Forscher begeben sich auf naturwissenschaftliche Entdeckungsreise!

Die gemeinnützige Stiftung ,,Haus der kleinen Forscher“ ist eine bundesweite Initiative, die das Ziel hat, Kinder früh für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu begeistern. Das Haus der kleinen Forscher verankert die alltäglichen Begegnungen mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik dauerhaft und nachhaltig in allen Kindergärten und Grundschulen. Mädchen und Jungen aus Kitas und Grundschulen forschen aktiv und erkunden alltägliche Phänomene der Natur. Durch die Bereitstellung von Materialien und Fortbildungsangeboten unterstützt das Haus der kleinen Forscher pädagogische Fachkräfte dabei, Kinder zwischen 3 und 10 Jahren im MINT Bereich zu fördern und zu unterstützen.

Mit bekannten alltäglichen Materialien wie Knete, Trichtern und Luftballons experimentieren die Kleinen in verschiedenen Themengebieten – Luft, Magnete, Wasser, Farbe und Sprudelgas. Durch das Beschreiben ihrer Beobachtungen werden Naturwissenschaften und Technik für Sie erfahrbar. Sie haben die Möglichkeit, selbst Antworten zu finden und ihre feinmotorischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

Partner der Stiftung sind die Helmholz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird Sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

In unserer Region wird das Angebot “Haus der kleinen Forscher“ als ein Gemeinschaftsangebot der Wirtschaftsjunioren Hagen/Ennepe-Ruhr-Kreis, Kreis junger Unternehmer Iserlohn, der Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid und der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen ermöglicht.

Mögliche Kooperationsangebote mit Schulen und Kitas können sein

Angebote für kleine Forscher: Begleitung der Tageseinrichtungen für Kinder für den Bereich "Haus der kleinen Forscher". Das Netzwerk zertifiziert die Einrichtungen.

Workshop für Erzieher/Fachkräfte der Einrichtungen/Lehrer: Organisation und Durchführung der Workshops für die päd. Fachkräfte in den Einrichtungen. Folgende Workshops werden angeboten: Forschen mit Luft, Forschen mit Wasser, Forschen zu Strom und Energie, Mathematik in Raum und Form entdecken, Bauen und Konstruieren und Forschen zu Wasser in Natur und Technik

Bereitstellung von Unterrichtsmaterial: Materialien des "Haus der kleinen Forscher"

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Märkischer Kreis
Frau Jutta Groß
Gartenstraße 15 -19
58636 Iserlohn
Tel.: 02371/8092 - 16
E-Mail: gross@hagen.ihk.de

Hagen/Ennepe-Ruhr-Kreis
Frau Petra Gregg
Bahnhofstraße 18
58095 Hagen
Tel.: 02331/390 - 468
E-Mail: gregg@hagen.ihk.de

Lüdenscheid
Frau Svenja Schlönert
Staberger Straße 5
58511 Lüdenscheid
Tel.: 02351 - 9094-16
E-Mail: schloenert@hagen.ihk.de

www.haus-der-kleinen-forscher.de

An die Lötkolben, fertig, los!

An die Lötkolben, fertig, los!

Lass den Smiley vor Freude leuchten!

Hattest du schon mal einen Lötkolben in der Hand? Wenn nicht - dann bist du hier genau richtig!

In diesem eintägigen Kurs erhältst du eine praktische Einführung in die Themen Löten und Elektronik. Deine Aufgabe ist es einen animierten Smiley zu löten. Dabei lernst du die Grundprinzipien des Lötens kennen. Am besten und am einfachsten geschieht es, wenn du selber Hand anlegst. Nimm also bei dem Kurs Lötkolben, Lötzinn und Batterien zur Hand und schon kannst du loslegen.

Zudem erhältst du spannende Einblicke in das Berufsfeld des/der Elektroniker/in und hast die Möglichkeit mit den Auszubildenden vor Ort über die Ausbildung oder Praktika im Haus Sundwiger Messingwerk GmbH&Co.KG auszutauschen. Den fertigen Smiley kannst du dann natürlich auch mit nach Hause nehmen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhältst Du zudem eine Teilnahmebescheinigung vom zdi technik_mark, was dein außerschulisches Engagement belegt. Probiere es aus, denn nur so lernst du neues kennen!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Dauer und Termin: 30.03.2015 von 9:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Sundwiger Messingwerk GmbH & Co. KG, Hönnetalstraße 110, 58675 Hemer

Kurs leider ausgebucht! Anfragen werden auf der Warteliste vermerkt.

Erfinderwerkstatt

Erfinderwerkstatt

Erfindungen verändern die Welt. Auch Du kannst etwas erfinden!

Welche Farbe hat eigentlich Strom? Rot, Gelb, Blau vielleicht? Das war eine Scherzfrage, Strom hat keine Farbe. Aber Strom, der aus erneuerbaren Quellen stammt, wird manchmal auch als „grüner“ Strom bezeichnet. Warum? Weil erneuerbare Energie besonders umweltfreundlich ist. Sie verschmutzt nicht die Luft, wie Strom aus Kohle oder Öl, und sie ist auch nicht gefährlich, so wie Atomkraftwerke.

Es ist gar nicht so schwer, grünen Strom selbst herzustellen. Deshalb laden wir euch zur ersten Erfinderwerkstatt ein, welche wir in Kooperation mit dem Unternehmen Qass aus Wetter in den Herbstferien veranstalten! Wir möchten mit euch versuchen, Strom aus Wind zu machen. Dabei geht es zum Beispiel um folgende Fragen:

  • Wie können die Rotorblätter des Windrades aussehen?
  • Was ist Aerodynamik?
  • Was ist Strom? Und wie entsteht elektrische Energie durch ein Windrad?

Am Ende der Woche könnte das Windrad fertig sein und Strom produzieren. Dafür suchen wir Schülerinnen und Schüler, die Interesse daran haben, handwerklich zu arbeiten, sich mit Elektrizität zu beschäftigen und die wissen wollen, wie eigentlich ein Flügel eines Windrades überhaupt beschaffen sein muss, um funktionieren zu können.

Die Teilnehmerzahl begrenzt!

Dauer und Termin: 13.10.2014 bis 17.10.2014, Täglich von 9:00 – ca. 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: Qass GmbH, Schöllinger Feld 28, 58300 Wetter (Ruhr)

Da rostet nichts 2.0

Da rostet nichts 2.0

Dein Weg in einen innovativen technischen Beruf

In den Herbstferien veranstalten das zdi-Netzwerk Ennepe-Ruhr in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Dörken MKS Systeme Herdecke, das Angebot „Da rostet nichts 2.0“ Dein Weg in einen innovativen technischen Beruf.

Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen (Jahrgang 10 oder 12/13), welche sich vorstellen können im Sommer 2017 eine Ausbildung zu beginnen, können sich in unserem Angebot praxisnahe Einblicke in den Unternehmensalltag und die Berufsbilder Oberflächenbeschichter/in und Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik verschaffen.

Von der Produktentwicklung bis zur Anwendungstechnik werden die vielseitigen Aufgabenbereiche der zwei Berufsbilder erläutert oder praktisch erprobt. So darfst du dein Können in der Lehrwerkstatt bei der Bearbeitung von Werkstücken testen, eine Veredelung im Galvanikprozess durchführen, oder Versuche im Labor durchführen und die Qualität der Arbeitsergebnisse prüfen.

Während der Woche hast du die Gelegenheit viele Informationen über die Ausbildung bei Dörken zu erfahren. Zudem erhältst du ein Zertifikat, das dein außerschulisches Engagement belegt.

Dauer und Termin: Veranstaltungsdatum noch nicht bekannt.

Wir checken die Qualität!

Wir checken die Qualität!

In der ersten Osterferienwoche (30.03.- 02.04.2015) veranstaltet das zdi-Netzwerk technik_mark in Kooperation mit dem Unternehmen FR. u. H. LÜLING GmbH & Co.KG, einen Ferienkurs "Wir CHECKEN die Qualität!". Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 aus allen Schulen der Region können mitmachen und können sich dabei Einblicke in den Unternehmensalltag verschaffen. In diesem Ferienkurs erfahren die Schülerinnen und Schüler die Arbeitsbereiche und Arbeitsweisen der Qualitätskontrolle. Viele Werkstoffe wie Metall oder Keramik begegnen uns im Alltag. Egal ob in Fahrzeugen oder Maschinen werden die modernen Werkstoffe eingesetzt. Wichtig dabei ist die Qualität der Werkstoffe.

In diesem Ferienkurs hast Du die Möglichkeit, praxisnah die Arbeitsweise eines Werkstoffprüfers kennenzulernen. Wie werden Werkstoffe geprüft? Welche Prüfverfahren werden genutzt und wofür? Wie entnimmt man Stichproben nach Vorgaben? Wie ermittelt man die Härte von Werkstoffen? Das sind Fragen, die in diesem Ferienkurs am Beispiel der Automobilbranche veranschaulicht werden. In diesem Kurs hast Du die Möglichkeit, selbst die entsprechenden Prüfungen im Labor vorzubereiten, auszuführen und auszuwerten.

Zudem hast du die Möglichkeit mit den Auszubildenden vor Ort über die Ausbildung oder Praktika im Haus Lüling GmbH auszutauschen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhältst Du zudem ein Zertifikat vom zdi technik_mark, was dein außerschulisches Engagement belegt. Probiere es aus, denn nur so lernst du neues kennen!

Die Teilnehmerzahl begrenzt!

Dauer und Termin: 30.03.2015 bis 02.04.2015, Täglich von 9:00 – 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: FR. u. H. LÜLING GmbH & Co.KG, Untergrüner Straße 124, 58644 Iserlohn

Lötkolben statt Stift

Lötkolben statt Stift

Hast du schon einmal einen Lötkolben in der Hand gehabt? Wolltest du schon immer einen tollen elektronischen Würfel zusammenbauen? Wir werden in dem Kurs einen elektronischen Würfel löten. Du lernst die Funktionsweise von elektronischen Bauteilen kennen und baust ein einfaches elektronisches Gerät. Nach dem Betätigen des Tasters leuchtet die zufallsbedingte Augenzahl durch 5 mm große LEDs auf. Dabei ist Löten ein wichtiger Arbeitsschritt der an diesem Tag erlernt wird. Vielleicht dein erster Schritt in Richtung eines MINT-Berufes. Selbst in der Praxis etwas Neues auszuprobieren, ist immer noch der beste Weg, um dazu zu lernen.

Roberta: Einführung in die Roboter-Technik

Roberta: Einführung in die Roboter-Technik

Roberta Ist ein Einstiegskurs bei welchem das Bauen und das Programmieren von LEGO NXT-Robotern vermittelt wird. Du baust nach Vorlage ein LEGO-MINDSTORM Roboter zusammen und lernst dabei die Programmierung nach NXT-G indem du erste Bewegungen programmierst. Ziel des Kurses ist es, dass Interesse von Schülerinnen und Schüler für die Bereiche Informatik, Naturwissenschaften, Technik zu wecken.

Formel 1 in der Schule

Formel 1 in der Schule

Formel 1 in der Schule ist ein multidisziplinärer, internationaler Technologie-Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren einen Miniatur-Formel 1 Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen und anschließend ins Rennen schicken.

Das Ziel ist es, die von der großen Formel 1 ausgehende Faszination und weltweite Präsenz zu nutzen, um für die Jugend ein aufregendes, spannendes Lernerlebnis zu schaffen, damit das Verständnis und den Einblick in die Bereiche Produktentwicklung, Technologie und Wissenschaft zu verbessern und berufliche Laufbahnen in der Technik aufzuzeigen.

In Regionalwettkämpfen und einer Deutschen Meisterschaft treten die mit Gaspatronen angetriebenen Boliden auf einer 20 m langen Rennstrecke gegeneinander an. Das Siegerteam vertritt Deutschland bei der F1 in Schools Weltmeisterschaft, die jährlich im Vorfeld eines Formel 1 Grand Prix stattfindet. Entscheidend ist die Teamleistung aus Konstruktion, Fertigung, Reaktionszeit, Fahrzeuggeschwindigkeit, Businessplan und Präsentation.

Regemäßig nach der Schule konstruierst du in Teams in den kommenden Monaten euer Auto. Jedem von euch im Team werden verschiedene Talente abverlangt. Es gibt einen Designer, einen Konstrukteur und vieles mehr. Nicht nur die Schnelligkeit des Rennwagens zählt, sondern auch die Teamfähigkeit von euch ist von großer Bedeutung. Wenn Ihr im Landes- oder Bundeswettbewerb erfolgreich sein wollt, muss dann alles passen. Unterstützung bekommt Ihr von Studenten der Fachhochschule Südwestfalen. Wir wünschen euch jetzt schon sehr viel Spaß!

Energiegeladen in die Zukunft

Energiegeladen in die Zukunft

Im Rahmen dieses Kurses bekommst du die Grundlagen der Erneuerbaren Energien in Theorie und Praxis vermittelt. Du lernst die Grundlegenden Eigenschaften sowie die Leistungen und Wirkungsgrad der verschiedenen Energien kennen. Du arbeitest praktisch und selbständig in dem du Experimente, wie zum Beispiel “Wie kommt es zur Stromerzeugung in Solarzellen” untersuchst. Auch der Fragestellung “Wie sichern wir die nachhaltige Energieversorgung”? wird nachgegangen. Dir steht in diesem Kurs die Welt offen – denn die Frage nach Energie kennt keine Grenzen.

Sonne, Regen, Schnee – Unser Wetter

Sonne, Regen, Schnee – Unser Wetter

In Kooperation mit dem Zeppelin Gymnasium wird die Arbeitsgemeinschaft - Sonne, Regen, Schnee-Unser Wetter” angeboten. Die Meteorologische Station Lüdenscheid gibt es nun mehr als 90 Jahren, seit dem werden die Daten von engagierten Schülerinnen und Schüler als Wetterbeobachtern gemessen und aufgezeichnet. Die teilnehmenden Schüler messen über einen langen Zeitraum täglich zweimal die Wettergegebenheiten an der Wetterstation und werten dies monatsweise aus. Die Auswertungen der aktuellen Wettergegebenheiten werden an regionale Firmen, Schulen und den Deutschen Wetterdienst weitergeleitet. Dabei werden sie durch zwei sachkundige Wetterkundler unterstützt und haben die Möglichkeit, an einer Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes zu hospitieren.

Da rostet nichts!

Da rostet nichts!

In der ersten Woche der Osterferien, vom 21. – 24.03. jeweils von 9 – 17 Uhr, veranstalten das zdi-Netzwerk Ennepe Ruhr in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Dörken, das Schultechnikum “Da rostet nichts!”. Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 aus allen Schulen der Region können sich dabei Einblicke in den Unternehmensalltag verschaffen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Themen: Lacktechnologien, Galvanisierung und Korrosionsschutz praxisnah dargestellt.

Ihr lernt die innovativen und vielseitigen Arbeitsfelder der Lacktechnologien und des Korrosionsschutzes anhand von Produkten der Automobilindustrie kennen. Es werden unter anderem Lacke selbst hergestellt, Werkstücke entsprechend vorbereitet, in einer Spritzkabine lackiert und im Anschluss technisch untersucht und geprüft. Von der Produktentwicklung bis zur Anwendungstechnik werden die typischen Aufgabenbereiche erläutert oder aktiv ausprobiert. Zudem gibt es eine Exkursion nach Schalksmühle, um dort das moderne Technikum für die neue Galvanoline der Dörken MKS Systeme kennen zu lernen.

Anschließend hast du die Möglichkeit mit den Azubis des Unternehmens auszutauschen und an viele Informationen über die Ausbildung bei Dörken zu erfahren. Zudem erhältst du ein Zertifikat, das dein außerschulisches Engagement belegt.

Leider ausgebucht! Anmeldungen werden auf der Warteliste vermerkt.